Jungwinzer zu Gast in Heidingsfeld

//Jungwinzer zu Gast in Heidingsfeld

Jungwinzer zu Gast in Heidingsfeld

Am 9. Mai 2014 lud die Vereinigung der JungWinzer Franken in der Bayerischen Jungbauernschaft e.V. zu ihrer jährlichen Jahreshauptversammlung auf das Betriebsgelände des Weinbauservice Hofmann in Heidingsfeld ein. Annemarie Hillenbrand (Michelau-Altmannsorf) und Thomas Schenk (Randersacker), Vorsitzende der JungWinzer Franken freuten sich in ihren Einleitungsworten, “dass wieder knapp 30 junge, fränkische Weinbaukräfte unserer Einleitung gefolgt sind.” Im Anschluss stellte der Geschäftsführer Florian Hofmann den familiengeführten Heidingsfelder Weinbauservice vor. Seit dem Start im Jahre 1999 ist der Betrieb sukzessive gewachsen und beschäftigt mittlerweile 23 Festangestellte in den Bereichen Geschäfts- und Büroführung, Werkstatt und Weinbau. Zudem arbeiten während den Sommermonaten knapp 40 Saisonarbeitskräfte als zusätzliche Unterstützung im Betrieb mit. Hofmann führte die Zuhörererinnen und Zuhörer kurzweilig über das Betriebsgelände und erläuterte unter anderem die maschinelle Weinbergsbearbeitung sowie das Steillagenmechanisierungssystem. “Mit jedem Kunden sprechen wir individuell unsere Leistungen ab”, stellte er den komplexen logistischen Betriebsablauf vor, der täglichen Kundenkontakt und eine gute planerische Übersicht voraussetzt. Vom Rebschnitt bis zur Lese, der Pflanzung bis zur Rodung sind unterschiedliche Serviceleistungen je nach Kundenbedarf möglich. Ein zusätzliches Geschäftsfeld ist der Winterdienst, “bei dem insgesamt 800 Objekte im Stadtgebiet Würzburg während den Wintermonaten betreut werden.”

Auf der anschließenden offiziellen Jahreshauptversammlung in den Betriebsräumen des Weinbauservice Hofmann richtete die neu gewählte Fränkische Weinkönigen, Christin Ungemach aus Nordheim, das Wort an die Anwesenden. Sie freute sich auf die “gute Zusammenarbeit mit den JungWinzern” und berichtete von ihren ersten Erfahrungen und Terminen als Weinkönigin, die nahezu täglich anstehen. Im Jahresbericht der Gruppe stellten Hillenbrand und Schenk zusammen mit Kassier Martin Emmerich aus Iphofen die abgelaufenden Veranstaltungen 2013/14 vor. Neben einer Fachveranstaltung in Sommerach zur “Zukunft der Jungwinzer in Franken” mit Prof. Kolesch von der LWG in Veitshöchheim, einer sensorischen Jungweinprobe in Randersacker, einem Jungwinzertreffen auf den Fränkischen Weinbautagen, der Fahrt zur internationalen Fachmesse ProWein in Düsseldorf war hier vor allem der Workshop in Kooperation mit dem Fränkischen Weinbauverband “Franken – the next generation” in Bayreuth zu nennen. “Wir können festhalten, dass wir in unserem ersten Jahr einen Aufschwung erleben und schon einige gute Aktionen hatten”, so Hillenbrand. Dann reichte sie das Wort an Stephan Schmidt vom Weinbauverand weiter, der gemeinsam mit Präsident Artur Steinmann aus Sommerhausen, das Thema “Gewanne” beleuchtete, welches auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Weinbauverandes positiv verabschiedet wurde. Steinmann warb in den spannenden Diskussionen mit den JungWinzer Franken für eine “historische Chance für Franken”, die in einigen Jahrzehnten rückblickend von der älteren Generation eingeläutet wurde. Thomas Schenk beschloss den offiziellen Teil, bedankte sich noch einmal beim Gastgeber Florian Hofmann für die Einladung und wünschte allen eine gute Heimreise.

JungWinzer Franken

Die Gruppe JungWinzer Franken ist ein Zusammenschluss junger, engagierter, geselliger und am Wein interessierter Menschen zwischen 16 und 35 Jahren mit derzeit knapp 100 Mitgliedern. Mitglieder sind neben WinzerInnen und KüferInnen auch Weinprinzessinnen und WeinbautechnikerInnen. Alle haben eine hohe Zuneigung und Begeisterung zum Frankenwein in Produktion, Verkauf oder Genuss und engagieren sich vielfältig rund um den Frankenwein. Neben dem Erfahrungsaustausch während und nach der Ausbildung, lernen sich hier neue Leute kennen, können persönliche Kompetenzen im ehrenamtlichen Bereich entwickelt und erweitert sowie ein Netzwerk junger Menschen in der Weinbranche aufgebaut werden. Die Gruppe ist Teil der Bayerischen Jungbauernschaft e.V. und auch auf Bundesebene im Arbeitskreis Deutsche JungwinzerInnen des Bundes der deutschen Landjugend vertreten.

(Quelle: Pressemittelung der JungWinzer Franken)

2015-11-23T11:22:31+00:00