Traubenernte 2018-11-14T10:51:24+00:00
Weinbauservice
Winterdienst
Kommunalservice
Garten- & Landschaftsbau

Komplettbewirtschaftung & Dienstleistungen im Weinbau

Traubenernte

Maschinenlese mit dem Steillagenvollernter

Mit unserem Steillagenvollernter können wir Ihre Weinberge bis zu einer Hangneigung von 75 % bearbeiten. Im Vergleich mit dem herkömmlichen Traubenvollernter liefert er hierbei ein absolut gleichwertiges Erntegut. Durch das neue Ernteaggregat sind die Trauben frei von Laub und Holz und der Eingriff in die Rebzeile ist extrem gering. Der Vollernter schafft einen Hektar in 4 – 6 Stunden bei einer Hangneigung von 65 %. Des Weiteren ist das Leichtbaukonzept mit Schütteltechnik extrem schonend zu dem Lesegut und der Rebanlage.

Die Voraussetzungen für den Einsatz des Steillagenvollernters sind, dass die Zeilenbreite mindestens 1,60 m betragen muss und ein 3 m breiter, gerader und befestigter Anfahrtsweg von oben vorhanden ist.

Die Traubenübergabe erfolgt in Leseboxen oder in einem von uns bereit gestellten Schlepper mit Frontlader.

Maschinenlese mit dem Vollernter

Loading...

Unsere Traubenvollernter sind stets auf dem neuesten technischen Stand und können bereits ab einer Zeilenbreite von 1,50 m ohne Einschränkungen eingesetzt werden. Mit ihren griffigen Breitreifen sind sie auch auf rutschigen oder durchgeweichten Böden zuverlässig einsetzbar – ein unschätzbarer Vorteil bei der Lese.

Bei der Maschinenlese mit der Abbeermaschine werden die Trauben durch Rütteln vom Stielgerüst geschüttelt und über ein Förderband in einen Auffangbehälter geleitet. Zufällig mitgeerntete Blätter oder Stiele werden mit einem Gebläse von den Früchten getrennt.

Unsere geschulten Mitarbeiter sind mit den Maschinen bestens vertraut, das garantiert optimale Ergebnisse in der Lese und bei der Weiterverarbeitung.

Traubenwagenverleih

Für eine rasche Weiterverarbeitung des Lesegutes nach der Lese bieten wir Ihnen Maische- und Planenwagen zum Traubentransport an.

Rotweinmaische-Erhitzung

In Kooperation mit der Hofmann & Flach GbR bieten wir Ihnen zur Rotweinmaische-Erhitzung ein bewährtes System mit einfacher Handhabung an.

Mit unserer mobilen Kurzzeit-Hocherhitzung erreichen Sie eine deutlich verbesserte Farbausbeute für Ihren Rotwein.
Dazu werden die Trauben kurzzeitig auf 84° C erhitzt. Die Temperatur wird für 120 Sekunden gehalten, danach wird die Maische durch Gegenstrom-Wärmetauscher Rückkühlung auf ca. 30 – 35 ° C zurückgekühlt. Dadurch platzen die Farbzellen der Beerenhaut auf und geben ihre schöne rote Farbe an die Maische ab.

Rotweinmaischeerhitzung

Im Anschluss an die Erhitzung hat sich eine Standzeit von vier bis acht Stunden bewährt, bevor die Maische weiterverarbeitet wird. Unsere mobile Maschine kann bis zu 5.000 l pro Stunde erhitzen.

Unsere mobile Langzeit-Rotweinmaischeerhitzung empfehlen wir bei kleinen bis mittleren Maischemengen. Dazu erhitzen wir die von uns abgebeerte Maische auf 64°C. Anschließend empfehlen wir eine Standzeit von acht bis zwölf Stunden. Danach erfolgt das Abpressen der Maische und die Rückkühlung des Mostes.

Mobile Rotweinmaischeerhitzung

Genaueres zur mobilen Rotweinmaische-Erhitzung erfahren Sie direkt von der Hofmann & Flach GbR.
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wir beraten Sie ausführlich!

Kontaktdaten: Hofmann & Flach GbR  |  Unterer Kirchbergweg 122  |  97084 Würzburg  |  Tel.: 0931/62354

AKTUELLES

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Florian Hofmann GmbH

Unterer Kirchbergweg 122
97084 Würzburg

Telefon: 09 31 – 6 23 54
Fax: 09 31 – 6 19 29 54

E-Mail: info@florian-hofmann-gmbh.de