Komplettbewirtschaftung & Dienstleistungen im Weinbau

//Tropfbewässerungsanlagen
Tropfbewässerungsanlagen 2018-01-22T16:23:36+00:00

Einbau von Tropfbewässerungsanlagen

Der Einbau einer Tropfbewässerungsanlage hat entscheidende Vorteile für Sie. Dabei ist die Zusammenarbeit mit einem verlässlichen Partner wichtig, der sowohl die örtlichen Gegebenheiten kennt als auch die nötige Fachkompetenz mitbringt.

Vorteile von Tropfbewässerungsanlagen:

  • gleichmäßige Wasserverteilung
  • Trauben und Blätter bleiben trocken – herabgesetzte Anfälligkeit für z.B. Pilze
  • gezieltes Gießen und Düngen
  • geringerer Einsatz von Wasser, Dünger oder Herbiziden
  • optimale Automatisierbarkeit
  • Zeitersparnis
  • geringer Wasserverlust durch Windabdrift
  • weniger Trockenstress für die Pflanzen
  • Gießen unabhängig von der Tageszeit

Die Bewässerungsanlage verteilt das Wasser über Tropfleitungen gleichmäßig im Weinberg. Um optimal zu arbeiten, ist die Anlage exakt an den Bedarf Ihrer Kultur angepasst. Als Niederdruck- und Niederflursystem ist der Energiebedarf einer Tropfbewässerungsanlage besonders gering. Dadurch bleibt der Betrieb immer effizient, sowohl im Einsatz der Ressourcen als auch in den Betriebskosten.

Planen und bauen Sie ihre Tropfbewässerungsanlage mit uns und profitieren Sie von unserem Fachwissen, wir beraten Sie gerne ausführlich und kostenlos!

EGFL: Stützungsmaßnahmen im Weinsektor

Die Stützungsmaßnahmen im Weinsektor umfassen ein Programm zur Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen, Absatzförderung innerhalb der EU und auf Drittlandsmärkten, Investitionen und Innovation.
Das Programm zur Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen unterstützt die Winzer, indem strukturelle Veränderungen der Weinbergsfläche gefördert werden. Dazu gehören Sortenumstellungen, um eine an den Markt angepasste Rebsortenstruktur zu erreichen, sowie Anpassungen bezüglich der zu erwartenden Auswirkungen des Klimawandels, indem die Installation von wassersparenden Tropfbewässerungsanlagen gefördert wird.
Daneben dient die Maßnahme der Anpassung der Erzeugung an die Marktlage.